BANNER
NAVIGATION

Hier können Links rund um das Thema Film gefunden werden.

Festivals
Datenbanken
Drehbücher

Fachzeitschriften/ Online-Magazine
Institutionen

linx

 

Festivals

Berlinale (Berlin)
Internationale Filmfestspiele Berlin

Biennale (Venedig)

Black International Cinema

exground Cannes

Exground Filmfest (Wiesbaden)

Fantasyfilmfest (Frankfurt/ Main)
Das Fimfest für den Horrorfilmfan

Filmfest Hamburg

Filmfest Jena
Filmfest der Stadt Jena

Filmfest München

www Filmfest Weiterstadt

Filmfestival Locarno (Locarno, CH)

Filmfestival Münster
Filmfestival der münsterschen Filmtheaterbetriebe

filmfestivals.com (Suchmaschine)
Suchmaschine für Filmfestivals weltweit

Go East (Wiesbaden)
Festival des Mittel- u. Osteuropäischen Films

Hofer-Filmtage (Hof)

Interfilm (Berlin)
Internationales Kurzfilmfestival

Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Internationales Kurzfilmfestival Hamburg

Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- (Leipzig)
Gegründet wurde das Festival 1955 vom Club der Filmschaffenden der DDR als Gesamtdeutsche Leipziger Woche für Kultur- und Dokumentarfilm und stellte damit das erste unabhängige Filmfestival der DDR dar. Unter der Leitung von Wolfgang Kernicke wurde es ab 1960 als jährliches internationales Filmfestival etabliert.
Durch seine traditionelle Brückenfunktion zwischen Ost- und Westeuropa ist das Festival ein zentraler Ort der Begegnung und des künstlerischen und inhaltlichen Austauschs zwischen Filmemachern, Produzenten, Redakteuren, Verleihern, Journalisten, Wissenschaftlern und Publikum aus ganz Europa. Das Programm des Festivals besteht aus: Internationaler Wettbewerb, Internationales Programm, Deutsches Programm, Retrospektiven und einem Sonderprogramm. Bereits seit Jahrzehnten integraler Teil des Festivals ist der künstlerische Animationsfilm seit 1995 mit einem eigenständigen Wettbewerb vertreten. Als Zwei-Sparten-Festival ist Leipzig damit in seiner Art einzigartig.

Kurzfilmtage Oberhausen (Oberhausen)
Die internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zeigen mehr als ein Sammelsurium der aktuellen kurzen Produktion - sorgfältige Programmierung ist eines der hervorragendsten Merkmale des Festivals. Einzelwerke werden dadurch zueinander in Beziehung gesetzt, Ideen und Trends herausgearbeitet sowie Wechselwirkungen ermöglicht, die zu neuartigen Kurzfilm-Erlebnissen führen. Heute werden in Oberhausen alle möglichen Formate des bewegten Bildes und das gesamte Spektrum der kurzen Form präsentiert. Der Kurzfilm hat sich lange schon aus der unterhaltenden oder didaktischen Funktion eines Vorfilms verabschiedet und führt heute ein sehr lebendiges Dasein - auch jenseits des Kinos.

Lichter Filmtage (Frankfurt/Main)
Seit 2008 die jährliche Plattform für neue Produktionen aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region.

Nippon Connection (Frankfurt/Main)
Das größte Japanische Filmfest in Europa

Nordische Filmtage (Lübeck)

www Shorts at Moonlight (Rhein Main)
Kurzfilme Open Air an schönen Locations im Rhein-Main-Gebiet

 

 

Datenbanken
Internet Movie Database

allmovie
Datenbank aus England

mediasalles
europäische Film-Datenbank, unterstützt von der EU und der italienischen Regierung

Hongkong Movie Database
Datenbank für Hongkong-Filme

Weihnachtsfilme
auf DVD verfügbare Filme mit weihnachtlichen Themen

 

Drehbücher
Screentalk.org

Script-o-rama

 

Filmzeitschriften/ Online-Magazine
aint-it-cool-news
Gerüchte und News aus dem Filmbusiness


Steadycam
Kölner Monatszeitschrift

Sight and Sound
“Sight and Sound” – der britische Klassiker

cahiersducinema
Französische Film-Zeitschrift

cinema
Die Online-Ausgabe der Zeitschrift “Cinema”

cinezone
Ein aufwändig gestaltetes Internet-Filmmagazin

darkhorizons
Ein australisches Magazin (Trailer-Archiv)

Evangelischer Pressedienst - epd (Frankfurt)
Online Version des Kinomagazins "Film" des Evangelischer Pressedienstes

Entertainment Weekly
Die Online-Ausgabe der Zeitschrift “Entertainment Weekly”

film.ch
Die Online-Ausgabe der schweizer Filmzeitschrift

film.de
Populäres Film Online-Magazin

filmbulletin
Die Online-Ausgabe des renommierten schweizer Filmmagazins

filmcritic
Amerikanisches Online-Magazin mit aktuellen Film Kritiken

Film-Dienst (Bonn)

Filmdienst (der katholischen Kirche)
Der katholische Filmdienst

filmfare
Bollywood-Magazin - Etwas für das indische Kino.

filmkritiken.org
Filmkritiken Online

filmspiegel
Hier findet man Filmkritiken im Vergleich

filmtext
Filmtexte und Kritiken

f-lm.de
Film Online-Magazin

hollywoodreporter
News aus der US-Branche

jump-cut
Online-Filmmagazin

kinofenster
Das Kino-Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung

kinoweb
Aktuelle Filme, Stab und Inhalt, Starttermine

mrcranky
Verisse quer durch die Filmgeschichte

mrshowbiz.com
Entertainment-Magazin

perlentaucher
Sucht täglich die Feuilletons der wichtigen Tageszeitungen nach Meldungen ab. Mit Filmrubrik

planetbollywood
Indisches Äquivalent zu planethollywood: Charts, Branchen-News und Klatsch aus Bollywood

popcorn.co.uk
britischer Movieguide

revolver-film

rottentomatoes
Hier finden sich alle wichtigen Kritiker der USA mit ihren Urteilen. Mit Unterhaltungswert

schnitt
Eines der besten deutschen Filmmagazine

shortfilm
Das Kurzfilmmagazin

splatting-image
Zeitschrift für den unterschlagenden Film

suntimes
Meinungen des US-Kritiker-Papstes

upcomingmovies
Hier findet man Infos zu Filmen die gerade noch oder demnächst gedreht werden

variety
Die Online Ausgabe der amerikanischen Branchenbibel

visimag
Britisches Äquivalent der der deutschen Cinema

 

Institutionen
Institut für Film und Kultur (Köln/Rhein)
Das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) ist im Frühjahr 2000 als ein eingetragener Verein mit Sitz in Köln gegründet worden. Es versteht sich als Vermittler zwischen Kino und Publikum sowie als Schnittstelle zwischen Filmbranche und Bildungsbereich.


Deutsches Rundfunkarchiv (Frankfurt/Main und Babelsberg)

Das Deutsches Rundfunkarchiv wurde 1952 als "Lautarchiv des Deutschen Rundfunks" gegründet. 1962 wurden seine Aufgaben um die Dokumentation von Fernsehproduktionen und 1993 um die Verwaltung der Archivbestände des Hörfunks und des Fernsehens der DDR erweitert. Das Deutsche Rundfunkarchiv sammelt, archiviert, erschließt und dokumentiert Bild-, Ton- und Schriftdokumente im Dienste der Rundfunkanstalten sowie einer mit Kultur, Kunst, Wissenschaft, Forschung, Erziehung und Unterricht befaßten Öffentlichkeit.
Das Deutsche Rundfunkarchiv arbeitet als Gemeinschaftseinrichtung der ARD zur programmlichen Nutzung seiner Bestände eng mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zusammen und kooperiert im Rahmen seiner Tätigkeit für Wissenschaft und Forschung im Sinne seines Stiftungszwecks mit zahlreichen kulturellen Einrichtungen.


Deutsches Filmmuseum (Frankfurt/Main)

Neben seiner Hauptaufgabe, das Kulturgut Film der Öffentlichkeit zu vermitteln und in seinen Archiven zu bewahren, bietet das Deutsche Filmmuseum eine Reihe weiterer Leistungen an. Dazu gehören ein umfangreiches, auf verschiedene Zielgruppen abgestimmtes Angebot im Bereich der Museumspädagogik und Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Recherche in der Bibliothek sowie in den Archiven und Sammlungen. Von Plakaten und Fotografien aus den Archiven können nach Klärung der Bildrechte Reproduktionen angefertigt werden. Das Deutsche Filmmuseum besitzt ein eigenes Programmkino.


Filmmuseum (München)
Das Filmmuseum wurde 1963 als eine Abteilung des Münchner Stadtmuseums gegründet. Das Filmprogramm seines 165-Plätze-Kinos bietet die Möglichkeit, auch unbekanntere Filmländer kennenzulernen und in vergangene Epochen der Filmgeschichte einzutauchen. Aber auch neuere Produktionen werden berücksichtigt, wobei der lokale Bezug zur „Filmstadt München“ immer wieder aufgegriffen wird. Münchner Nachwuchstalente finden hier ebenso ihren Platz wie etablierte Filmemacher. Neben den Filmvorführungen widmet das Felmmuseum München seine Arbeit der Sammlung, Konservierung und Restaurierung von Werken des deutschen und internationalen Filmgeschichte und ist ein Ort für Filmwissenschaft und -forschung.


Deutsches Filminstitut
Das Profil des Filmarchivs ist bestimmt durch nationale und internationale Aufgaben. Insbesondere Rekonstruktionen und Filmreihen sind zum Schwerpunkt der Arbeit geworden. Informationen zu einzelnen Filmen und Personen finden Sie in den Filmlisten. In der Filmbühne Caligari in Wiesbaden ist das DIF mit einem eigenen Kinoprogramm präsent, außerdem zeigt es Preziosen aus seinem Archiv auch im Kino des Deutschen Filmuseums.

Deutsche Kinemathek (Berlin)
Als Filmmuseum Berlin präsentiert die Deutsche Kinemathek bedeutende Sammlungen der Filmgeschichte im Filmhaus am Potsdamer Platz. Sie verantwortet die Retrospektive der Berlinale und lädt zu Filmreihen, Sonderausstellungen, Kolloquien und anderen Veranstaltungen ein.

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH -
FSK (Wiesbaden)
Im Zentrum der Arbeit der FSK stehen freiwillige Prüfungen für Filme, Videokassetten und vergleichbare Bildträger, die in der Bundesrepublik Deutschland für die öffentliche Vorführung und Verbreitung vorgesehen sind. Entsprechend den Grundlagen der FSK wird eine Freigabe für eine bestimmte Altersklasse beschlossen. Darüber hinaus prüft die FSK auch die Eignung von Filmen für die Vorführungen an Feiertagen. Eine Vorlagepflicht bei der FSK besteht nicht, allerdings haben die in der SPIO zusammengeschlossenen Wirtschaftsverbände ihre Mitglieder verpflichtet, nur von der FSK geprüfte Produkte öffentlich anzubieten.

 

 




© Copyright Xinemascope, alle Rechte vorbehalten.

 

Home sendung Archiv Kinos Nippon Connection eDit Frankfurt Fantasy Filmfest exground